Epischer Titelfight in Hamburg - Daniel Makin neuer Weltergewichts-Champion von We Love MMA - WE LOVE MMA

WE LOVE MMA

Mixed Martial Arts

Epischer Titelfight in Hamburg – Daniel Makin neuer Weltergewichts-Champion von We Love MMA

Zum neunten Mal gastierte „Deutschland härteste Liga“ in Hamburg. Und die Besucher in der prall gefüllten Barclays Arena bekamen ein wahres Kampfsport-Feuerwerk mit neun packenden MMA-Fights serviert. Absolutes Highlight war natürlich der Titelkampf im Weltgewicht zwischen den beiden We Love MMA Legenden Daniel Makin aus Hannover und
Hamburgs liebstes MMA-Kind Abeku Afful.

Das absolute Highlight von We Love MMA 68 war der Weltergewichts-Titelkampf zwischen Abeku Afful aus Hamburg und dem Topcontender Daniel Makin. Zu Beginn belauerten sich die beiden Kämpfer wie zwei Tiger, und die Anspannung war spürbar. Der Kampf startete zögerlich mit Kicks und Punches. Makin versuchte einen Kick, den Abeku geschickt auswich und ihn zu Boden brachte, wo der Hamburger ihn bis zum Rundenende kontrollierte.

Die zweite Runde wurde intensiver, mit Makin, der Treffer und Tritte landete, insbesondere am Knie von Abeku, das er erst im Mai durch einen Kreuzbandriss verletzt hatte. Nach einem Angriffsversuch von Abeku verlor dieser den Stand und ging zu Boden. Makin nutzte dies aus, um Abeku von oben zu attackieren. In der dritten Runde umarmten sich zunächst beide Kämpfer, bevor sie in den letzten fünf Minuten des Kampfes alles gaben. Abeku landete einige Treffer, aber Makin überstand sie und brachte Abeku erneut zu Boden. An diesem Tag war der Hannoveraner der Stärkere, deckte Abeku mit Schlägen ein und sicherte sich den Sieg nach Punkten. Damit geht der We Love MMA Gürtel im Weltergewicht nach Hannover. Im Anschluss verkündete Abeku Afful das Ende seiner aktiven Kämpferkarriere.

Im Co-Mainevent traf Tobias Eylitz von der Fightschool Hannover auf Vladimir Radic von War MMA Hamburg. Angepeitscht von der heimischen Kulisse preschte Radic aggressiv nach vorne und brachte Eylitz zu Boden. Doch der Hannoveraner konterte geschickt und zwang den Hamburger seinerseits auf die Matte, wo er ihn mit Schlägen bearbeitete. Der Hamburger rettete sich jedoch über die Runde. In der zweiten Runde setzte Eylitz direkt nach, und nach 40 Sekunden wurde der Kampf schließlich zugunsten des Hannoveraners beendet.

Im Mittelgewicht traf David Depannemaecker erneut auf Omar Amasha vom Gorilla Gym Hamburg. Bereits in der ersten Runde setzte Amasha Depannemaecker mit einer Rechten zu Boden und dominierte am Boden. Trotz eines beeindruckenden Moves von Depannemaecker, der beinahe einen Kampfabbruch verursachte, gelang es Amasha, sich zu befreien. In einem packenden Schlagabtausch kurz vor Rundenende streckte Amasha Depannemaecker erneut nieder und deckte ihn mit Schlägen ein. Der Referee stoppte den Kampf zugunsten von Amasha, obwohl die Ringglocke eine Sekunde zuvor ertönt war. Der Ringarzt ließ Depannemaecker nicht mehr antreten, und somit wurde Omar als Sieger erklärt.

Berlin gegen Hamburg hieß es im Weltergewicht zwischen Oliver Pohl (Trigoon Berlin) und Pierre Britz (Combat Team Hamburg), ein Kampf, der ursprünglich schon bei We Love MMA 65 in Hannover stattfinden sollte. Es entwickelte sich ein Standkampf mit Längenvorteilen für Britz. Während die erste Runde von einem Abtasten beider Kämpfer geprägt war, startete in der zweiten Runde ein Feuerwerk. Ein Treffer von Pohl wurde von harten Kicks und Punches seitens Britz gefolgt, was schließlich in einem Referee-Stopp zugunsten des Hamburger Kämpfers mündete.

Ergebnisse We Love MMA 68 in Hamburg

Im Gesamten betrachtet, war We Love MMA 68 ein wahrhaft episches Spektakel, gekennzeichnet durch atemberaubende Kämpfe und einen fesselnden Titelkampf. Hamburg, wir freuen uns bereits auf ein Wiedersehen! Merkt euch den 23.11.2024 vor, wenn We Love MMA 77 erneut in Hamburg stattfindet. Verzichtet auf die mühsame Suche nach guten Plätzen und sichert euch jetzt satte 15% Early Bird Rabatt auf die begehrten Tickets.

Am 16. Dezember steigt der große Jahresabschluss von „Deutschlands härteste Liga“ mit der 69. Ausgabe von We Love MMA in der Mercedes-Benz Arena in Berlin. Ein krachendes Finale
erwartet die Kampfsportfans-Fans zum letzten Mixed Martial Art Spektakels 2023.
Karten gibt es ab 20,00 Euro (inklusive VVK-Gebühr) unter der Tickethotline 01806-570070 oder auf www.welovemma.de
Show More